Welt der öle

Sie haben mein Leben verändert. Und sie können auch dich in deinem Change-Prozess wunderbar begleiten.

Gibt es einen Duft aus deiner Kindheit, der dir heute noch ein tiefes Gefühl von Zufriedenheit ins Herz zaubert? Der Duft von Waldmeister-Wackelpudding, oder Omas Apfelkuchen? Wir lieben wohlige Gerüche und unangenehme Gerüche wollen uns warnen. Wir haben ein Lieblingsparfum, wir stellen Duftkerzen auf und wir rümpfen die Nase, wenn ein Lebensmittel nicht mehr genießbar ist.

Doch reine ätherische Öle können noch so viel mehr, als nur gut zu duften. Es sind hochkonzentrierte Substanzen, die auf mentaler, körperlicher und emotionaler Ebene wirken. Reine Pflanzenmedizin wird seit Jahrtausenden genutzt und das Wissen darüber ist kein Hokuspokus. Die Wirkung wurde mittlerweile in etlichen Studien belegt. Die Kraft der Pflanzen ist nicht zu unterschätzen.

Und noch Infos für die Wissbegierigen, die tiefer eintauchen wollen:

Ätherische Öle sind flüchtige, aromatische Substanzen, die in vielen Pflanzen vorkommen. Sie werden aus den Blättern, den Blüten, den Schalen der Frucht, der Rinde, den Samen oder Wurzeln einer Pflanze mit Hilfe von Dampfdestillation oder Kaltpressung gewonnen. Ätherische Öle sind also die hochkonzentrierte Essenz der Pflanze. Nur ca. 10% der Pflanzen erzeugen überhaupt ätherische Öle. Dies tun sie, um sich vor unliebsamen Insekten und Parasiten zu schützen, um Bestäuber ( z.B. Bienen) anzulocken und um Schäden an der Pflanze schnell selber zu heilen.

Außerdem stellen die ätherischen Öle das Hormon- und Immunsystem der Pflanze dar. Das erklärt, warum ätherische Öle so vielseitige und heilsame Eigenschaften haben.

Arten der ätherischen Öle

Aromatisch

Die eingeatmeten Öle gelangen über unsere Nase in unser limbisches System und wirken auf unsere Emotionen, unser Erinnerungsvermögen und unser Nervensystem. Außerdem  gelangen die kleinen Moleküle über die Luft und unsere Lunge in unseren Blutkreislauf und wirken dort auch innerlich.

Topisch

Über die Haut wirken die Öle im ersten Schritt lokal. An der betroffenen Körperstelle kann mit Massagen, Kompressen oder einem Tropfen Öl gezielt gearbeitet werden. Über die Haut gelangen die Moleküle dann auch wieder weiter in den Blutkreislauf. Gleichzeitig wirken sie durch das Einatmen parallel auch wieder emotional.

Innerlich

Die Öle von dōTERRA eignen sich aufgrund ihres Reinheits- und Qualitätsgrades sogar, um den Körper von innen heraus zu stärken. Hierzu nimmt man bei Bedarf einen Tropfen unter die Zunge. Oder man nutzt sie beim Kochen oder in Getränken. Man kann sogar Veggiekapseln mit ausgewählten Ölen selbst füllen.  So entfaltet sich die Wirkung über den Verdauungstrakt.

Wie können die Öle dich unterstützen?

Für die Balance und Regulation deines Emotions- und Stressmanagements

Als Erweiterung der Hausapotheke, für die ganze Familie, und sogar für unsere Haustiere

Als Alternative für einen möglichst schadstofffreien Low-Tox-Lifestyle (dieser Punkt war mir persönlich ganz wichtig)

Hier geht's weiter

Dein perfekter Start

Erfahre hier, wie du mit den Ölen deine ersten Erfahrungen machen kannst.

Info und übersicht

Hier bekommst du einen Überblick über die Highlight-Produkte.